Über uns

Damit ihr wisst  wer hier schreibt stellen wir uns natürlich vor! Wir, dass sind Julia und Gina, beide Sternenmamas, beide verwaiste Eltern.

09.09.2016-2

Ich, Gina, bin 26 Jahre alt (oder jung?). Ich hätte auf die Erfahrung und den Titel „Sternenmama“ verzichten können, aber das Leben hat es anders entschieden. Bei meiner Tochter wurde in der Spätschwangerschaft durch Zufall Trisomie18 festgestellt. Ich habe mich für den Fetozid entschieden, so kam meine Tochter 3 Wochen vor ET still zur Welt und hat mich zu einer sehr stolzen Mama gemacht. Ich blogge seitdem über das Leben als Sternenmama und kämpfe um Aufklärung und ausreichend Hilfestellung für Mütter in dieser Situation.

Wer ich sonst bin im klassischen Sinne der Vorstellung?

Kopfmensch, Herzmensch, Bauchmensch :-). Ursprünglich komme ich aus Frankfurt am Main, nun wohne ich am Bodensee mit meinem Mann und meinem Hund, mit dem hellsten Stern am Himmel. Ich habe Linguistik studiert, ein Zusatzsemester in Pädagogik gemacht und bin dann irgendwie im Gesundheits- und Ärztemanagement einer internationale Fastenklinik gelandet. Seit dem Tod meiner Tochter arbeite ich bei meinem Mann im Unternehmen und bin sehr viel häuslicher geworden, als ich es davor eh schon war. Meine Leidenschaft ist die Kunst. Sei es schreiben, töpfern, nähen, malen, lachen… dadurch verarbeite ich vieles. Eine weitere große Liebe sind alternative Heilmethoden, ich bin eine echte kleine Kräuterhexe und höre die Seele meines Gegenübers oft lauter quasseln als den Menschen in dem sie steckt. Klingt irgendwie esotherisch, aber ich würde mich weder als spirituell noch religiös oder sonst was bezeichnen. Wer weitere Fragen hat, der möge fragen.

In diesem Sinne: „Ich bin ich und das ist auch gut so!“ 😉

Eure Gina

 

IMG_0181

Ich, Julia, bin 30 Jahre alt, fühle mich meistens aber nicht so ;-). Mein erstes Kind und mein absolutes Wunschkind ist unsere Pauline, die ich im letzten Jahr in der 19. Woche aufgrund einer festgestellten Tetrasomie 9 (mit vielen Begleiterkrankungen wie z.B. Dandy-Walker-Syndrom) still zur Welt gebracht habe. Seitdem bin ich eine stolze Sternenmama, die mit der Trauer um ihre Tochter zu leben lernt.

Was mache ich sonst so?

Ich habe Deutsch und Geschichte studiert und im Anschluss daran eine Promotion (Doktorarbeit) drangehangen. Im August trete ich meine erste Anstellung in einem Museum an.

Mit meinem Mann und unser Sternentochter wohne ich im schönen Schleswig-Holstein. Ich bin ein lebenslustiger Mensch und lache und singe gern. Ich liebe Sport und Fitness und bin ein Bücherwurm :). Im Laufe der Jahre und besonders nach dem Tod unserer Tochter bin ich immer kreativer geworden: Ich schreibe, fotografiere und nähe gerne.

Ansonsten ist mir unserer Kinderwunsch sehr wichtig, der nach wie vor sehr groß ist.

So, genug geredet. Falls noch Fragen sind, fragt gerne!

Eure Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s