Allgemein · Folgewunder · Leben mit der Trauer

Leben, Lieben, Loslassen

Sternenmama, Folgewundermama was hab ich nicht alles gedacht, geträumt, erhofft, davon endlich ein Familie zu sein, endlich. Die Wahrheit darüber ist traurig, sie ist bitter, ich weiß nicht ob ich jemals darüber hinweg komme. Denn diese Familie gibt es nicht, gab es vermutlich nie, eine Illusion von etwas was nie da war. Der Vater meiner… Weiterlesen Leben, Lieben, Loslassen

Allgemein · Folgewunder · Leben mit der Trauer · Trauerverarbeitung

Vom Eheaus und Sternenkindern

Nein, ich bin keine "frische" Sternenmama mehr, mit Marie wurde ich schwanger als ich 25 war, nun werde ich dieses Jahr 30. Viel ist seitdem passiert, ich habe ein wundervolles Regenbogenbaby bekommen, wurde für genau dieses verlassen, lebende Kinder sind nunmal auf einer anderen Ebene pflegebedürftig als tote Kinder, bin seitdem alleinerziehend und immer noch… Weiterlesen Vom Eheaus und Sternenkindern

Allgemein · Leben mit der Trauer

Mein Kind ist tot, was nun?

Es gibt für fast alle Lebenslagen irgendein Leitfaden. Es brennt? Bitte verlassen Sie das Gebäude in Ruhe und begeben sich zum Sammelplatz. Überfall? Bitte verhalten Sich sich ruhig, drücken den Notknopf, wählen 110. Ein Unfall? Bitte handeln Sie nach den Ersthelfergeboten. Ich könnte ewig weitermachen, was ich damit sagen will: So viele Situationen und so… Weiterlesen Mein Kind ist tot, was nun?

Allgemein

Ändert ein Regenbogenbaby etwas?

Erwartungen, mit einer Schwangerschaft nach einer stillen Geburt, einer Fehlgeburt, einem Abgang sind sie plötzlich da. Diese Erwartungen. Von überall scheinen sie herzukommen und prasseln auf dich ein, von innen und von außen. Ich selbst hatte die Erwartung, dass dieses Kind leben wird, gesund ist und gleichzeit hatte ich die Erwartung, dass es wieder krank… Weiterlesen Ändert ein Regenbogenbaby etwas?

Allgemein · Folgewunder · Geburtsbericht

Von der Traumgeburt zum Geburtstrauma

Da bin ich also wieder. Frischgebackene zweifach Mama. Endlich ein Kind das warm bleibt, atmet, mit uns nach Hause durfte und einfach die Augen aufmacht. Kann ich das Gefühl beschreiben?... Nein.. einfach nur nein. Es ist ein Wunder, ich weiß nicht wie oft ich meinen Sohn anfasse und einfach nur fasziniert von seiner Temparatur bin.… Weiterlesen Von der Traumgeburt zum Geburtstrauma