Deine Geschichte · Gastbeitrag

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Sie waren so gewünscht. So lange herbeigesehnt. Und dennoch haben sie uns viel zu früh wieder verlassen müssen.

Little E und Little O wurden Ende April 2019 nach 3 Wochen Kampf im KH an 21+0 geboren. Little O war unter der Geburt schon zu den Sternen gereist. Little E war 45min bei uns.

Wir hielten euch 6h ganz nah bei uns. Gaben euch ab. Schliefen. Weinten. Die Trauer, die Geburt und die letzten Wochen forderten ihren Tribut.
Am nächsten Morgen wurden wunderschöne Fotos von euch und uns als Familie gemacht – die ersten und die letzten. Dann mussten wir euch für immer hergeben. Mein Herz zersprang erneut in tausend Einzelteile.

Bis zum letzten Schritt haben wir euch als Eltern begleitet. Wir haben alles in unserer Macht stehende für euch getan. Wir mussten auf die schlimmste Art und Weise erfahren, dass man nicht alles kontrollieren kann.

Unser Weg zu euch führte nur über eine ICSI. Viele Spritzen, Untersuchungen und KH- Aufenthalte, aber wir sollten das grösste Glück auf Erden bereits nach dem ersten Versuch verspüren dürfen.
Wir waren so glücklich.

Und dann versagte mein Körper und gab euch frei. Niemand konnte etwas tun. Meine Babys kennenzulernen, um sie gleich wieder zu verabschieden. Ich wünsche diese Erfahrung niemandem. Sie hat mir das Herz gebrochen, das Vertrauen in meinen Körper genommen und mich meiner Zukunft beraubt.

Ich werde euch nie vergessen.
In tiefer Liebe, eure Mama.

Liebe @zwei.kleine.avocados.im.himmel, danke für die Geschichte von Little O. und Little E. Sei Dir sicher, dass sie niemals vergessen sein werden!

Ein Kommentar zu „Das Schicksal ist ein mieser Verräter

  1. Schade,dass du dir die Schuld gibst ,mein Körper versagte ,nein du bist Mutter,hast soviel Herzblut ,wieviele haben das wirklich …die Tränen einer Sternenmama wandern direkt zum Himmel und lassen ihren Stern hell leuchten ,wie oft klagen wir,wenn Kinder uns in den Wahnsinn treiben,mich inklusive ..eine Sternenmama würde alles dafür geben,um mit uns zu tauschen ..klar sie verschweigt es leise ,tief in ihr lodert es mit dem Gedanken ,weißst du wieviel Glück du hast , lass sie schreiben,dich in den Wahnsinn treiben ,nur sie sind nicht so still wie meine ,ich nehme deine Hand,schaue dich an und sage Du bist Mutter und was für eine starke tapfere dazu

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s